"Wie durch eine magische Aura perfekt miteinander harmonierend, [...] verwoben sich lyrisch weiche Tastenklänge voll hoher Anschlagkultur und temperamentvolle, fordernde, gleichzeitig filigrane Saitenläufe zu lustvoller, umfassender Einheit."

Fränkische Landeszeitung, 27.01.15

 

 

"Die hochtalentierten Musikerinnen [...] bilden einen fast symbiotischen Klangkörper."

NDR, 10.04.14

 

 

"Gleiche Wellenlänge, kompatibles Temperament, blindes Verständnis – in der Kammermusik zentrale Parameter für mitreißende Interpretationen."
BR-Klassik, 25.01.14

 

 

"Alle Phrasen sind gemeinsam geatmet, alle Erregungskurven gemeinsam empfunden.  [...] In den langsamen Sätzen gelingen ihnen Momente von poetischer Schönheit."

NDR Kultur, 10.01.14

 

 

"Die Birringers sind das Beispiel eines über Jahre gereiften musikalischen Miteinanders. Über das punktgenaue Ineinandergreifen der Gestaltung hinaus entsteht eine weiträumige Dramaturgie."

SZ, 30.12.13